evm unterstützt soziales Engangement
09.11.2018, Pressebericht evm

3000 Euro aus dem Spendenprogramm „evm-Ehrensache“ gehen an sieben Vereine in der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach

RENGSDORF. Über insgesamt 3000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich gleich sieben Vereine aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. Am Donnerstag, 8. November, übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der evm, gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Hans-Werner Breithausen, den Spendenbetrag an die begünstigten Einrichtungen. „Alle Vereine leisten einen wertvollen Beitrag für das Leben in unserer Verbandsgemeinde“, erklärt Hans-Werner Breithausen. „Ich freue mich, dass wir die Vereine und ihre Tätigkeiten mit der Spende der evm unterstützen können.“

Jeweils 500 Euro gehen an Herzkind e.V., VITA e.V. Assistenzhunde, die Aktion für glückliche Kinder e.V., den Förderverein Palliativ- und Hospizarbeit Rhein-Wied e.V. und den Gewerbeverband Waldbreitbach e.V.. Über 250 Euro freuen sich die Kleiderkammer Roßbach und der DRK-Shop Kleiderkammer Rengsdorf.

evm-Ehrensache Rengsdorf

Bildunterschrift: Norbert Rausch von der evm übergibt den Spendenbetrag zusammen mit dem Bürgermeister, Hans-Werner Beithausen, an die begünstigten Institutionen. Zusätzlich zu der Geldspende gibt es neue evm Sitzwürfel.

Foto: evm/Frey